FIFA-Quality Programme: Die wichtigste Zertifizierung für Kunstrasen (2)

fc bayern campus lt rs pro ii fifa quality pro l

Die Qualität eines Fußballkunstrasen bestimmt darüber, ob ein Gütesiegel des Weltfußballverbandes FIFA erhält. Wie sehen die Grundlagen und Parameter dazu aus?

Maßstab der FIFA für die getesteten Fußballkunstrasenprodukte und -systeme ist ein Naturrasen in gutem Zustand. Das strikte Testverfahren besteht aus zwei Phasen, die von unabhängigen, FIFA-akkreditierten Testinstituten durchgeführt werden müssen.

Im ersten Schritt, dem Labortest, wird der Kunstrasen vor dem Einbau auf seine Eignung für Fußball und andere Qualitätskriterien geprüft. Der Feldtest – die zweite Phase – findet auf dem fertig installierten und spielbereiten Platz statt und ist die alleinige Grundlage der Zertifizierung. Ist dieser Test bestanden, bietet er die Gewähr, dass das entsprechende Fußballkunstrasenfeld die hohen Anforderungen der FIFA bezüglich Spieleigenschaften, Sicherheit, Qualität erfüllt und darf auch für Wettbewerbe auf höchstem Level, FIFA WM und UEFA CL/EL genutzt werden.

Zertifizierung im Fußball – Die Schwerpunkte beider Testphasen:

  • Wechselwirkung zwischen Spieler und Spielunterlage
  • Wechselwirkung zwischen Ball und Spielunterlage
  • Zusammensetzung des Produkts
  • Witterungsbeständigkeit
  • Lebensdauer

Der Abgleich beider Tests stellt sicher, dass das Spielfeld die Anforderungen des FIFA-Qualitätsprogramms exakt erfüllt. Anschließend wird die abgeschlossene Installation mit dem „FIFA QUALITY“- oder dem „FIFA QUALITY PRO“-Gütesiegel ausgezeichnet – für den Amateur- und Freizeitfußball beziehungsweise für den Profifußball.

Zusätzlich zu den beiden obligatorischen Tests führt die FIFA Qualitätskontrollen bei zufällig ausgewählten Spielfeldern durch, die den Betreibern bei einer korrekten Nutzung und Wartung des Spielfelds helfen sollen. Sind Ausbesserungsarbeiten erforderlich, wird der Hersteller informiert.

Fußball-Kunstrasen der dritten Generation

Erstmals von der FIFA beurkundet wurde die sogenannte dritte Kunstrasengeneration (3G) mit einer Kombination von Sand- und Gummiverfüllung. Erst diese Kunstrasenfelder brachten den Durchbruch beim Fußball und bieten dem Sport heute eine echte Alternative zu herkömmlichen Rasenfeldern. Als zukunftsorientiertes Unternehmen war Polytan praktisch von Anfang an dabei.

Bereits 2003, zwei Jahre nachdem das FIFA-Qualitätsprogramm ins Leben gerufen wurde, nahmen wir als Lizenznehmer am FIFA Quality Programme for Football Turf teil und haben auch das erste FIFA Recommended 2 Star zertifizierte Kunstrasenfeld installiert.

Mit der Red Bull Arena Salzburg statteten wir eines der ersten europäischen Erstligastadien mit einem Kunstrasensystem aus. Weitere Erstligisten folgten mit dem Stadion Wankdorf  (Stade de Suisse) in Bern und dem Stadion La Maladière vom FC Xamax Neuchatel. Bei der Fußball WM der U17 in Peru wurden erstmals in der Fußballgeschichte alle 31 Spiele auf Kunstrasen ausgetragen – mit dem Hauptstadtstadion Lima sowie den Arenen in Trujillo, Chiclayo und Piura war Polytan in vier von fünf Austragungsstätten verbaut.

Mit der FIFA Fußball-WM der Frauen in Kanada 2015 fand erstmalig eine komplette FIFA Weltmeisterschaft auf Kunstrasen statt. Wir haben unser Kunstrasensystem LigaTurf RS+ im Finalstadion BC Place in Vancouver installiert. 2017 stattete Polytan die Kunstrasenfelder am Home of FIFA in Zürich aus.

BC Place LigaTurf RS FIFA Quality Pro
BC Place Stadium, Vancouver, Kanada

Strengere Vorgaben der FIFA seit 2015

Eine markante Zäsur in der Entwicklungsgeschichte des Fußballkunstrasens bildet dabei das Jahr 2015, weil die FIFA ihre Kriterien an Systeme und Produkte noch einmal verschärft hat. Die strengeren Vorgaben des FIFA-Handbuchs betreffen insbesondere die Anforderungen an die FIFA Quality Pro-Zertifizierungen für Fußballrasen im Profibereich.

Damit wird den Ansprüchen von professionellen Vereinen und Spielern in den Top-Ligen Rechnung getragen. Mit der Einführung beendete der Weltfußballverband zugleich die alten Zertifizierungsroutinen und Zertifikatsbezeichnungen FIFA Recommended 1 Star und FIFA Recommended 2 Star.

Die strengeren Regularien des FIFA Handbuchs 2015 traten am 1. Januar 2017 in Kraft. Aber auch da haben wir bei Polytan die Nase vorn gehabt, denn das erste Kunstrasenspielfeld, das nach den neuen Maßstäben ein FIFA Quality Pro-Gütesiegel trägt, stammt von Polytan.

Das ausgezeichnete Spielfeld befindet sich im Aminess Football Center in der kroatischen Küstenstadt Novigrad. Dort installierten wir Ende Dezember 2016 gemeinsam mit unserer Partnergesellschaft Maxmar Grupa das Premium-Fußballrasensystem LigaTurf RS Pro II CoolPlus mit dem EPDM Einstreugranulat Bionic Fibre und einer im in situ-Einbauverfahren verlegten nachhaltigen Elastikschicht.

Die Anfang Februar 2017 nach den neuen FIFA-Kriterien durchgeführte Zertifizierung bestätigt, dass die Spielfläche höchsten Ansprüchen bezüglich Spieleigenschaften, Sicherheit, Langlebigkeit und Bau-ausführung genügt. Dazu ist das FIFA Quality Pro-Zertifikat für den Aminess Football Club in Novigrad die Voraussetzung für die Durchführung anerkannter Länderspiele und internationaler Klubwettbewerbe. Und natürlich bestätigt es letztlich die hohe Qualität unseres Fußballkunstrasens durch den Weltfußballverband.

Erfolgreiche Rezertifizierungen der Fußballfelder mit Kunstrasen

Dass wir mit unseren Kunstrasen nicht nur auf der Höhe der Zeit, sondern auch der FIFA-Anforderungen sind, zeigen etliche erfolgreiche Rezertifizierungen. Zum Beispiel in München: Seit 2017 trainieren die Nachwuchstalente sowie die Frauenmannschaften des FC Bayern München im FC Bayern Campus an der Ingolstädter Straße. In Sichtweite zur Allianz Arena entstand eine 70 Millionen teure Fußballakademie der Extraklasse.

Polytan hatte seinerzeit rund 22.000 Quadratmeter Kunstrasen und auch Kunststoffbeläge im Außenraum verlegt. So erhielten zwei Großspielfelder, zwei Mini-Spielfelder sowie der Fitness-, Technik- und Koordinationsbereich Kunstrasen – davon allein 20.000 Quadratmeter unseres Premiumkunstrasensystems LigaTurf RS Pro II CoolPlus mit dem Einstreugranulat Infill Bionic Fibre. Jetzt wurde die vierte Rezertifizierung der Felder durch die FIFA positiv abgeschlossen und damit die hohe Tauglichkeit der Beläge von Polytan auch nach langjähriger Nutzung einmal mehr bestätigt.

Auch das Home of FIFA in Zürich ist zum zweiten Mal erfolgreich rezertifiziert worden und die nächste steht kurz bevor. Dort hatten wir neben zwei kleinen Feldern ein Großspielfeld ausgestattet, ebenfalls mit Polytan LigaTurf RS Pro II und dem Infill BionicFibre. Gleiches gilt für den MSK Zilina in der Slowakei, wo im Štadión pod Dubňom derselbe Belag getestet und nun bereits zum fünften Mal zertifiziert wurde.

fc bayern campus lt rs pro ii fifa quality pro l 1
FC Bayern Campus, Oberschleißheim, Deutschland
msk zilina lt rs pro cp fifa quality pro ljpg 2
MŠK Žilina, Žilina, Slowakei

Polytan als FIFA Preferred Provider lizenziert

Das „FIFA Quality Programme for Football Turf“ ist ein Lizenzierungsprogramm, das Hersteller hochwertige Kunstrasensysteme für Fußballplätze absolvieren können, wenn sie eine Reihe anspruchsvoller Anforderungen erfüllen. Polytan ist als FIFA Preferred Provider lizenziert.

Die Initiative wurde 2009 von der FIFA etabliert, um Forderungen nach höherer Qualität von Kunstrasensystemen zu erfüllen – nicht nur beim Produkt selbst, sondern auch beim Installationsprozess. Das Ziel des Programms besteht darin, die Interessen der Nutzer beim Kauf von Spielfeldern zu schützen und sicherzustellen, dass Fußballrasenplätze die höchsten Anforderungen in Bezug auf Qualität, Leistung und Sicherheit erfüllen.

Durch die Erfüllung aller Anforderungen und durch regelmäßige Berichterstattung an die FIFA dokumentieren Preferred Provider, dass sie sich den hohen Qualitätsansprüchen verpflichtet fühlen. Gegenüber dem Nutzer über-nehmen sie nicht nur die volle Verantwortung für den gesamten Installations-prozess des Rasensystems, sondern stellen ihm auch zusätzliche Informationen über Produkt und Einbau zur Verfügung. Außerdem verfügen sie über interne Spezialisten, die für die Instandhaltung des Rasens verantwortlich sind. Die Anforderungen an einen FIFA Preferred Provider sind unterteilt in Zulassungs- und Bewerbungskriterien. Ein Antragsteller kann nur dann FIFA Preferred Provider werden, wenn er beide Kriterien erfüllt.

Die Vorteile einer Mitgliedschaft im FIFA Quality Programme for Football Turf liegen auf der Hand: Als zertifizierter Partner der FIFA kann Polytan künftig in Zusammenarbeit mit der FIFA die Weiterentwicklung qualitativer Fußballrasensysteme noch intensiver vorantreiben und innovative Lösungen erarbeiten. Die Herausforderungen dabei sind vielfältig und anspruchsvoll – es geht unter anderem um die Minimierung von Infillmaterialien zur Vermeidung von Mikroplastik, um alternative Infills, um Recycling und verbesserte Spieleigenschaften sowie Spielerschutz. Als Preferred Provider der FIFA ist Polytan zudem in der Lage, künftig das Qualitätsprogramm und die Anforderungen und Prüfverfahren für Kunstrasensysteme mit zu gestalten.

Polytan als FIFA Preferred Provider lizenziert

Teilen / abonnieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Das könnte Sie auch interessieren

Polytan @ FSB 2019
September 22, 2021

Polytan setzt auf der FSB 2021 auf Nachhaltigkeit

FormaTurf x GBN-AGR
September 16, 2021

Führende Unternehmen der Kunstrasenbranche arbeiten zusammen, um eine bessere Lösung für das Recycling von Kunstrasen anzubieten.

SV Grün-Weiss Ahrensfelde, Ahrensfelde, Germany, Rekortan MWD
September 15, 2021

Sportanlage der Zukunft