Tel: +49 (0) 8432 / 87-0

Weltweit erster klimaneutraler Hockey-Kunstrasen

Poligras Paris GT zero in Hamburg

Polytan Poligras Paris GT zero für Paris 2024

Mit Poligras Paris GT zero präsentiert Polytan den weltweit ersten CO2-neutralen Kunstrasen für Feldhockey. Entwickelt wurde er für die Olympischen Spiele 2024 in Paris, auf dem sich dann die besten Mannschaften messen werden. Poligras Paris GT zero ist zu 100 Prozent klimaneutral, ohne Kompromisse bei den Spieleigenschaften einzugehen. Möglich macht dies das Zusammenwirken verschiedener Maßnahmen: Der Herstellungsprozess zählt ebenso dazu wie der Einsatz biobasierter Kunststoffe aus nachhaltiger Landwirtschaft.

Olympische Spiele spornen an – sportlich, aber auch was technologische Fortschritte betrifft. So hat Polytan mit dem Poligras Paris GT zero einen verbesserten Nachfolger des bei allen Hockeynationen eingesetzten Hockeyrasens Poligras Tokyo GT entwickelt. Poligras Paris GT zero trägt mit dazu bei, dass Paris die selbst gesteckten Umweltziele erreichen wird, und er markiert zugleich einen neuen Standard für Spielqualität und Umweltverträglichkeit.

Bei der Herstellung der Rasenfasern wird Polyethylen auf Grundlage fossiler Brennstoffe durch Polyethylen auf Biobasis ersetzt. Bei diesem I’m Green™ Polyethylen handelt es sich um einen Biokunststoff von Braskem, dem weltweit größten Erzeuger von Polyethylen aus biobasierten Kunststoffen, der sich für den kohlenstofffreien Hockeyrasen auf ein Nebenprodukt aus der brasilianischen Zuckerrohrverarbeitung konzentriert. Bei der Herstellung von I’m Green™-Polyethylen werden die ersten beiden Pressungen für die Zuckerproduktion verwendet, die dritte – die dafür nicht mehr geeignet ist – dient als Rohstoff für Bio-Polyethylen, aus dem Poligras Paris GT zero zu ca. 80% besteht. Insgesamt werden so rund 73 Tonnen CO2 im Vergleich zu einem herkömmlichen Kunstrasen eingespart.

Weniger Wasser dank Turf Glide

Eine wesentliche Rolle bei der angestrebten maximalen Nachhaltigkeit von Poligras Paris GT zero spielt zudem das von Polytan permanent verbesserte Produktdesign, das zu einem verringerten Wasserverbrauch führt. So benötigten die Kunstrasenflächen bei den Olympischen Spielen in Tokio bereits 39 % weniger Wasser als die Rasenflächen in Rio vier Jahre zuvor. Polytan Paris GT zero setzt diese Entwicklung mit der Einführung von Turf Glide fort, einer neuen und patentrechtlich geschützten Technologie. Sie reduziert die Oberflächenreibung, so dass insgesamt noch weniger Wasser benötigt wird, um den Reibungswiderstand und letztlich die Verletzungsgefahr zu minimieren.

Ein Entwicklungssprung im Hockeysport

Paul Kamphuis, Global Head der Sport Group für den Bereich Hockey und damit verantwortlich für die Umsetzung von Hockeyprojekten auf der ganzen Welt, leitet das Projekt Paris 2024 und resümiert: „Wir haben die Rasenbeläge für 8 olympische Hockey-Turniere entwickelt und damit immer Standards gesetzt. Poligras Tokio GT war mit über 50 Installationen überaus erfolgreich und hat uns gezeigt, dass auch der Hockeysport in Zukunft nachhaltiger wird. Poligras Paris GT zero hebt diesen Anspruch auf eine neue, noch höhere Stufe. Er wird klimaneutrale Sportbeläge etablieren, nicht nur in Paris, sondern für Vereine, Hochschulen und Spielgemeinschaften auf der ganzen Welt.“

Den ersten Hockeyrasen Poligras Paris GT zero hat Polytan im Oktober 2022 beim renommierten Hamburger Polo Club e.V. installiert, dessen Herren-Mannschaft in der 1. Bundesliga aktiv ist. Künftig sollen hierauf die Bundesligaprofis ebenso wie die Nachwuchsmannschaften spielen.

Teilen / abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Sport Group erhält beste ESG-Risikobewertung
Sport Group die Nummer 1 hinsichtlich ESG-Leistung in der Kategorie „Bauprodukte“ Sport Group erhält niedrige ESG-Risikobewertung von Sustainalytics Nach der ESG-Risikobewertung von Sustainalytics liegt die Sport Group in der Branche für Bauprodukte ganz vorn. Die Stärke der Sport Group besteht in nachhaltigen Produkten und Leistungen wie beispielsweise dem Hockeyrasen Poligras Tokyo GT, der bei den […]
Polytan auf der FSB in Köln
Polytan startet „grüne“ Produkt-Offensive und setzt erstmals Recyclingmaterial in Kunstrasen ein Einsatz von Infinergy® von BASF für nachhaltige, elastische Außenbodenbeläge Neuer Laufbahnbelag Rekortan GEL GT aus über 60% nachwachsenden Rohstoffen FormaTurf Recycling-Ansatz schließt künftig Wertstoffkreislauf   Burgheim, Deutschland, 26. Oktober 2021 – Auch in diesem Jahr ist Deutschlands Marktführer für Sportböden wieder auf der FSB […]
FormaTurf: Kunstrasen-Recycling auf dem nächsten Level
Für die Sportboden-Industrie ist das Recycling alter Kunstrasenfelder eine der großen Herausforderungen der nächsten Jahre. Die Zahl der Plätze, die ausgetauscht werden müssen, wächst konstant. Und damit auch die Zahl der Felder, die wiederverwertet müssen. Bisher waren wirklich nachhaltige Lösungen für das Recycling der alten Felder rar gesät. Die neugegründete Sport Group-Tochter FormaTurf nimmt sich […]
We Make
Sport.
Zum Newsletter anmelden

Newsletteranmeldung

Bei Anmeldung zum Newsletter wird Ihre Email Adresse für eigene Werbezwecke verarbeitet, bis Sie sich vom Newsletter abmelden. Die Abmeldung ist jederzeit möglich. Mit dem Absenden werden Ihre angegebenen Daten zum Zwecke des Newsletter-Versands durch die Polytan GmbH verarbeitet.

Informationen über Ihr Widerrufsrecht und wie wir mit Ihren Daten umgehen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

* = Pflichtfelder