Tel: +49 (0) 8432 / 87-0

IAAF Diamond League erstmals zu Gast in Afrika:

Polytan_Diamond_league_Rabat_Detail

Mittlerweile im siebten Jahr, hat sich die IAAF Diamond League als hochkarätig besetzte Leichtathletik-Veranstaltungsreihe fest im Terminkalender des internationalen Spitzensports etabliert. Nach Austragungsorten in Asien, Europa, dem Mittleren Osten und der USA fand einer der 14 Wettkampftage pro Saison erstmals in Afrika statt: Am 22. Mai 2016 wetteiferten einige der weltbesten Sportler in Rabat um die begehrten Podestplätze. Damit ersetzt das „Meeting international Mohammed VI d´Athléisme Rabat“ den Veranstaltungsort in New York.

Den Zuschlag für einen neuen Kunststoffbelag im zweitgrößten Stadion von Marokko, dem Stade Moulay Abdallah, erhielt der deutsche Sportbodenspezialist aus Burgheim zu Beginn 2016. Damit ist es bereits das fünfte Diamond League-Stadion mit einem Polytan Sportboden. Die besondere Herausforderung: Der IAAF Class 1 zertifizierte Belag musste im rekordverdächtigen Zeitraum von nur 4 Wochen verlegt und zertifiziert werden – trotz teils schwierigen Wetterbedingungen.

Die Auftaktveranstaltung in Afrika, die auch einen Meilenstein in der Sportentwicklung des schwarzen Kontinents darstellt, war für alle Beteiligten ein großer Erfolg: Vier Weltjahresbestleistungen, zwei Landesrekorde und zehn Meeting-Rekorde begeisterten Sportler, Zuschauer und Veranstalter gleichermaßen. Frenetisch umjubelt wurde insbesondere die Leistung der Äthiopierin Almaz Ayana: Sie brachte die fünftschnellste 5.000-Meter-Zeit der Geschichte auf die Bahn. Zum Weltrekord fehlten weniger als sechs Sekunden, zu ihrer persönlichen Bestzeit nur zwei.

Und auch die Leichtathleten selbst fanden viele lobende Worte. Weitsprung-Gewinner Rushwal Samaai: „This is the best competition that I have ever been in. Everything was amazing, the new track is also very good. My technique worked well and my run up is getting better. The most important for me is to be consistent in all my competitions because the level in this event is extremely high”.

Ausgetragen wurden alle Leichtathletik-Disziplinen auf dem schnellen Kunststoffbelag Polytan M, der im Stade Moulay Abdallah in den Landesfarben Rot und Grün installiert wurde. Die Wettkampfflächen sind in klassischem Ziegelrot ausgeführt, alle sonstigen Rand- und Teilbereiche erhielten ein Signalgrün, ein kräftiger Farbton, der dem grünen Stern in der marokkanischen Flagge farblich ähnelt.
www.polytan.com

Teilen / abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Sport Group erhält beste ESG-Risikobewertung
Sport Group die Nummer 1 hinsichtlich ESG-Leistung in der Kategorie „Bauprodukte“ Sport Group erhält niedrige ESG-Risikobewertung von Sustainalytics Nach der ESG-Risikobewertung von Sustainalytics liegt die Sport Group in der Branche für Bauprodukte ganz vorn. Die Stärke der Sport Group besteht in nachhaltigen Produkten und Leistungen wie beispielsweise dem Hockeyrasen Poligras Tokyo GT, der bei den […]
Polytan auf der FSB in Köln
Polytan startet „grüne“ Produkt-Offensive und setzt erstmals Recyclingmaterial in Kunstrasen ein Einsatz von Infinergy® von BASF für nachhaltige, elastische Außenbodenbeläge Neuer Laufbahnbelag Rekortan GEL GT aus über 60% nachwachsenden Rohstoffen FormaTurf Recycling-Ansatz schließt künftig Wertstoffkreislauf   Burgheim, Deutschland, 26. Oktober 2021 – Auch in diesem Jahr ist Deutschlands Marktführer für Sportböden wieder auf der FSB […]
FormaTurf: Kunstrasen-Recycling auf dem nächsten Level
Für die Sportboden-Industrie ist das Recycling alter Kunstrasenfelder eine der großen Herausforderungen der nächsten Jahre. Die Zahl der Plätze, die ausgetauscht werden müssen, wächst konstant. Und damit auch die Zahl der Felder, die wiederverwertet müssen. Bisher waren wirklich nachhaltige Lösungen für das Recycling der alten Felder rar gesät. Die neugegründete Sport Group-Tochter FormaTurf nimmt sich […]
We Make
Sport.
Zum Newsletter anmelden

Newsletteranmeldung

Bei Anmeldung zum Newsletter wird Ihre Email Adresse für eigene Werbezwecke verarbeitet, bis Sie sich vom Newsletter abmelden. Die Abmeldung ist jederzeit möglich. Mit dem Absenden werden Ihre angegebenen Daten zum Zwecke des Newsletter-Versands durch die Polytan GmbH verarbeitet.

Informationen über Ihr Widerrufsrecht und wie wir mit Ihren Daten umgehen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

* = Pflichtfelder