Tel: +49 (0) 8432 / 87-0

Rezertifizierung bei FIFA und FC Bayern München erfolgreich

Home of FIFA Schweiz_FIFA Quality Pro

Hohe Tauglichkeit auch nach langjähriger Nutzung

Dass wir mit unseren Kunstrasen nicht nur technisch auf der Höhe der Zeit sind, sondern auch den aktuellen FIFA-Anforderungen entsprechen, zeigen einmal mehr zwei erfolgreiche Rezertifizierungen. Ein Beispiel ist München: Seit 2017 trainieren die Nachwuchsspieler sowie die Frauenmannschaften des FC Bayern München im FC Bayern Campus an der Ingolstädter Straße. In Sichtweite zur Allianz Arena befindet sich hier eine Fußballakademie der Extraklasse. Polytan hatte seinerzeit rund 22.000 Quadratmeter Kunstrasen und Kunststoffbeläge im Außenraum verlegt. Zwei Großspielfelder, zwei Mini-Spielfelder und der Fitness-, Technik- sowie der Koordinationsbereich wurden mit unserem Kunstrasen ausgestattet – davon allein 20.000 Quadratmeter mit dem Premiumkunstrasensystem LigaTurf RS Pro II CoolPlus.

Mittlerweile wurde die sechste Rezertifizierung der Felder durch die FIFA positiv abgeschlossen. Sie bestätigt einmal mehr die hohe Tauglichkeit der Beläge von Polytan auch nach langjähriger Nutzung. Auch das Home of FIFA in Zürich ist zum insgesamt fünften Mal erfolgreich rezertifiziert worden. Dort hatten wir 2017 neben zwei kleinen Feldern ein Großspielfeld ausgestattet, ebenfalls mit Polytan LigaTurf RS Pro II.

Was sagen diese Re-Zertifizierungen aus?

Bei diesen FIFA-Quality Programmen handelt es sich um die wichtigsten Zertifizierungen für Kunstrasen. Das strikte Testverfahren besteht aus zwei Phasen, die von unabhängigen, FIFA-akkreditierten Testinstituten durchgeführt werden müssen. In einem Labortest wird der Kunstrasen vor dem Einbau grundlegend auf seine Eignung für Fußball und andere Qualitätskriterien geprüft. Der Feldtest findet anschließend auf dem fertig installierten und spielbereiten Platz statt und bildet die alleinige Grundlage der Zertifizierung. Der bestandene Test garantiert, dass das Fußballkunstrasenfeld die hohen Anforderungen der FIFA bezüglich Spieleigenschaften, Sicherheit und Qualität erfüllt. Dieses Gütesigel darf auch für Wettbewerbe auf höchstem Level, FIFA WM und UEFA Champions League/UEFA Europe League genutzt werden.

Die Schwerpunkte beider Testphasen beleuchten:

  • die Wechselwirkung zwischen Spieler und Spielunterlage
    die Wechselwirkung zwischen Ball und Spielunterlage
  • die Zusammensetzung des Produkts
  • die Witterungsbeständigkeit des Produkts und
  • die Lebensdauer des Produkts.

 

Anschließend wird die abgeschlossene Installation mit dem „FIFA QUALITY“- oder dem „FIFA QUALITY PRO“-Gütesiegel ausgezeichnet – für den Amateur- und Freizeitfußball beziehungsweise für den Profifußball.

Eine markante Zäsur in der Entwicklungsgeschichte des Fußballkunstrasens stellt das Jahr 2015 dar, in welchem die FIFA ihre Kriterien an Systeme und Produkte noch einmal verschärft hat. Die strengeren Vorgaben des FIFA-Handbuchs betreffen insbesondere die Anforderungen an die FIFA Quality Pro-Zertifizierungen für Fußballrasen im Profibereich. Sie tragen den Ansprüchen von professionellen Vereinen und Spielern in den Top-Ligen Rechnung.

Doch wie immer zeigte sich Polytan bestens aufgestellt und auf der Höhe der Zeit, denn das erste Kunstrasenspielfeld, das nach den neuen Maßstäben ein FIFA Quality Pro-Gütesiegel trägt, stammt von uns: Im Aminess Football Center in der kroatischen Küstenstadt Novigrad installierten wir 2016 das Premium-Fußballrasensystem LigaTurf RS Pro II CoolPlus und einer im in situ-Einbauverfahren verlegten nachhaltigen Elastikschicht. Die Anfang Februar 2017 nach den neuen FIFA-Kriterien durchgeführte Zertifizierung belegt, dass die Spielfläche höchsten Ansprüchen bezüglich Spieleigenschaften, Sicherheit, Langlebigkeit und Bauausführung genügt.

Zertifizierungen bestätigen die Vorteile von Kunstrasen

Mit dem FIFA Quality Pro-Zertifikat bestätigt der Weltfußballverband letztlich die hohe Qualität unseres Fußballkunstrasens, wie er eben auch in Zürich und München eingesetzt worden war. Auf die aktuelle Re-Zertifizierung sind wir besonders stolz, belegt sie doch einmal mehr die hohe Tauglichkeit der Beläge von Polytan auch nach langjähriger Nutzung. Wir sehen dadurch die zentralen Punkte unserer Argumentation bestätigt, dass der heutige, moderne Fußball vom Kunstrasen stark profitiert. Aufgrund seiner Wetterfestigkeit und Robustheit bietet er produktseitig die beste Alternative zu natürlichem Rasen. Wirtschaftliche Argumente kommen hinzu: Viele Kommunen, Vereine und Profiklubs nutzen Kunstrasenfelder, weil sie weder den Platz noch die Mittel haben, um Naturrasenfelder anzulegen und zu unterhalten.

Zudem sind Ökologie und Nachhaltigkeit Aspekte, die bei der Entscheidung für die Beläge und der Fördermittel immer mehr an Bedeutung gewinnen.

fc-bayern_campus_004
FC Bayern Campus, München
fifa headquarter
Home of FIFA, Zürich

Die Zukunft des Kunstrasens: ökologisch, nachhaltig, recyclebar

Mit modernster Technologie unterstützen und beschleunigen wir diesen Prozess: So haben ökobasierte Kunststoffe Einzug auch in unsere Kunstrasensysteme gehalten – mit dem LigaTurf Cross GT zero haben wir vor über fünf Jahren beispielsweise den weltweit ersten CO2-neutralen Kunstrasen für Fußball auf den Markt gebracht. Hinzu kommt, dass sich Kunstrasensysteme durch recycelte Materialien ergänzen lassen. Mit unserem LigaTurf Cross GTR bieten wir bereits einen Belag, der recycelten Kunststoff integriert und somit in den Kunststoffkreislauf zurückführt. Ein weiterer Baustein unserer Nachhaltigkeits-Strategie der Polytan-Mutter Sport Group kommt mit der neugegründeten Schwestergesellschaft FormaTurf hinzu: Gemeinsam mit ihr bietet Polytan künftig das hundertprozentige Recycling von alten Kunstrasenbelägen an. Der Rasenteppich und das Infill werden abschließend zu neuen Kunststoffprodukten verarbeitet wie zum Beispiel Kantensteine, Rasengitter oder modulare Flexbausteine, die übrigens auch im Sportplatzbau zum Einsatz kommen können.

Teilen / abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Mikroplastik-Verbot durch EU
Die EU-Kommission hat an die Mitglieds-Staaten die Empfehlung ausgesprochen, die Einbringung von primären Mikroplastik in die Umwelt zu verbieten. Von dem Mikroplastik-Verbot sind zahlreiche Industriebranchen betroffen, unter anderem auch Kunstrasenplätze. Denn das auf ihnen ausgebrachte Gummigranulat, dass zur Dämpfung und Verbesserung der Spieleigenschaften dient, fällt unter Mikroplastik. Polytan hat mit dieser Entscheidung gerechnet und sich […]
Nachhaltigkeit wird prämiert
Der VfL Sittensen hat mit einer durch und durch nachhaltigen Sportanlage den Nachhaltigkeitspreis des Niedersächsischen Fußballverbandes gewonnen. Partner des ausgezeichneten Projektes ist Polytan. Wenn eine Mission auf Innovation trifft, kann es nur Gewinner geben. Ein frisch prämiertes Exempel ist der VfL Sittensen. Der Sportverein setzte sich beim erstmals verliehenen Nachhaltigkeitspreis des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) unter […]
WLSB-Infotour: Kunstrasen – Mai 2022
Nach Monaten mit Online-Seminaren steht der Württembergische Landessportbund (WLSB) seinen Vereinen nun auch wieder in Präsenz mit wichtigen Tipps und Ratschlägen zu den Themen Neubau, Sanierung und Pflege von Sportstätten zur Seite. Denn moderne und funktionsfähige Sportstätten sind Voraussetzung für ein hochwertiges Sportangebot und damit die Basis für den Erfolg eines jeden Sportvereins. Am 5. […]
We Make
Sport.
Zum Newsletter anmelden

Newsletteranmeldung

Bei Anmeldung zum Newsletter wird Ihre Email Adresse für eigene Werbezwecke verarbeitet, bis Sie sich vom Newsletter abmelden. Die Abmeldung ist jederzeit möglich. Mit dem Absenden werden Ihre angegebenen Daten zum Zwecke des Newsletter-Versands durch die Polytan GmbH verarbeitet.

Informationen über Ihr Widerrufsrecht und wie wir mit Ihren Daten umgehen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

* = Pflichtfelder