Anpfiff ins Leben trainiert jetzt mit SmarTracks-Technologie

Anpfiff ins Leben trainiert jetzt mit SmarTracks-Technologie

„Kinder sind unsere Zukunft“ – so lautete der wegweisende Leitspruch der Gründungsväter Anton Nagl und Dietmar Hopp, als sie 2001 den gemeinnützigen Verein Anpfiff ins Leben aus der Taufe hoben. Dahinter steckt die Idee einer umfassenden Nachwuchsförderung, die sich nicht auf den Sport allein konzentriert, sondern auf einzigartige Weise auch die Bereiche Schule, Beruf und Soziales in das Engagement miteinbezieht. Heute werden über 3.500 Kinder und Jugendliche an zwölf Standorten in der Metropolregion Rhein-Neckar unterstützt. An neun Standorten sind extra dafür Jugendförderzentren gebaut worden. Neben 50 hauptamtlichen Mitarbeitern, 300 Trainern und Betreuern sowie 70 Lehrkräften unterstützt ein aktives Netzwerk von Ehrenamtlichen, Partnern, Spendern und Sponsoren den gemeinnützigen. Auch Polytan zählt als renommierter Sportstättenbauer seit 2018 dazu.

Umfassende Sportförderung: Der Mensch im Mittelpunkt

Gefördert werden vom Verein die Mannschaftssportarten Fußball, Handball, Eishockey und Golf sowie Amputierten-Fußball und Sitzvolleyball. Junge SportlerInnen werden bei schulischen Herausforderungen ebenso begleitet wie bei der Entwicklung ihrer sozialen Kompetenzen. Menschen mit Amputation ermöglicht man ein aktives Leben in der Mitte der Gesellschaft. Zu den weiteren Leitzielen des Vereins zählt, dass die Nachwuchsförderung stets professionell und technisch und methodisch auf dem neuesten Stand ist. Das bedeutet für den Bereich Sport: Den Schützlingen stehen modern ausgestattete Trainingsanlagen zur Verfügung, die ihrem Alter und ihrer Leistungsstufe gerecht werden.  

Sportmedizinische Leistungsdiagnostik mit Polytan SmarTracks

Einen Neuzugang bei der technischen Ausstattung hat das Jugendförderzentrum Walldorf zu verbuchen – hier lässt sich seit dem letztem Jahr das Sprintvermögen der Nachwuchssportler auf dem Kunstrasenplatz mit Polytan SmarTracks testen. Dieses Werkzeug zur sportmedizinischen Leistungsdiagnostik stellte Polytan als Sponsoring Anpfiff ins Leben zur Verfügung – für eine nachhaltige Sportförderung, die der Sportbodenhersteller und seinem Partner Humotion mit Polytan SmarTracks auf fachkundige Weise unterstützt.

© Anpfiff ins Leben e.V.
© Anpfiff ins Leben e.V.
© Anpfiff ins Leben e.V.
© Anpfiff ins Leben e.V.
© Anpfiff ins Leben e.V.
Voriger
Nächster

SmarTracks als Leistungsdiagnostik im Sport. Was leistet es?

Mit SmarTracks lassen sich Laufzeit, Geschwindigkeit, Schrittlänge, Schrittfrequenz und Sprunghöhe der Sportler aufzeichnen und bewerten. Damit eignet sich das Analyse-Tool für Laufdisziplinen wie Kurz-, Mittel- und Langstreckenläufe, Hürden- und Staffelläufe. Da das Sprintvermögen auch im Fußball eine Rolle spielt, nutzen die Anpfiff ins Leben-Trainer die sportmedizinische Leistungsdiagnostik SmarTracks bei ihren jungen Fußballtalenten ab der U13-Mannschaft ihres Partnervereins FC Astoria Walldorf. 

Fitnesscoach Thomas Gundelfinger erläutert dazu: „Durch SmarTracks erhalten wir exakte Daten für ein aussagekräftiges Stärken- und Schwächenprofil unserer Schützlinge.“ Für ihn als Athletiktrainer sind Erkenntnisse über die Schnelligkeit der Spieler auf den ersten fünf oder zehn Metern entscheidend – insbesondere weil die Antrittsgeschwindigkeit beim Fußball in der Regel darüber entscheidet, welcher Spieler zuerst an den freien Ball kommt und ob sich daraus eine Torschussmöglichkeit ergibt. „Im Gegensatz zur Endgeschwindigkeit lässt sich die Antrittsgeschwindigkeit mit gezieltem Krafttraining sehr gut trainieren“, so Gundelfinger. „Bei der Endgeschwindigkeit ist dies hingegen nur begrenzt möglich.“

Neben der exakten Analyse eines Sportlers, lassen sich mit Polytan SmarTracks auch die Bewegungsdaten mehrerer Sportler gleichzeitig aufzeichnen und anschließend miteinander vergleichen. So trainiert Thomas Gundelfinger seine Mannschaften in Dreiergruppen: Einer nach dem anderen sprintet die 30-Meter-Distanz, jeder absolviert insgesamt drei Durchgänge. Die Daten werden im Anschluss mittels einer zugehörigen Software ausgelesen und analysiert. „Wendet man SmarTracks über einen längeren Zeitraum an, lässt sich die Entwicklung der Sportler optimal verfolgen,“ zeigt sich Gundelfinger auch von dieser Möglichkeit begeistert.

Wie werden die Daten von SmarTracks erfasst?

Das Polytan SmarTracks-System besteht aus dem Zusammenspiel dreier Komponenten: den SmarTracks Timing Gates in Form von Magnetzeitschranken, einem Hüftgurt mit Sensor für die Sportler und der Diagnostics-Software für das Auslesen und Bewerten der erfassten Daten. Die Magnetzeitschranken lassen sich entweder dauerhaft unsichtbar im Boden versenken oder werden in Form von temporären „Hütchen“ sichtbar auf den Sportplatz gestellt. In Walldorf hat man sich für die mobile Version entschieden: Jeweils zwei Hütchen (also Timing Gates) flankieren am Start, nach fünf, zehn und dreißig Metern die Laufbahn der Sportler.

Fazit zum Training mit SmarTracks bei Anpfiff ins Leben

Wie fit sind die Nachwuchsteams unserer Partnervereine zum Saisonstart? Wie kann der Laufstil und die Lauftechnik der Sportlerinnen und Sportler verbessert werden? All diese und weitere Fragen der Anpfiff ins Leben-Trainer lassen sich mit der Polytan SmarTracks-Technologie beantworten. Aktuell ist im Gespräch, mehrere oder sogar alle Jugendförderzentren von Anpfiff ins Leben damit auszustatten. SmarTracks wird natürlich auch im Profisport zur Leistungsdiagnostik eingesetzt. Wollen Sie mehr darüber erfahren oder Ihre Sportanlage ebenfalls damit ausrüsten? Kontaktieren Sie uns gern.  

Teilen / abonnieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Das könnte Sie auch interessieren

BSB Sportrasentour 2020
August 4, 2020

BSB Sportrasen-TOUR durch Nordbaden

Hockey-FIH-4-Nations-Men-Germany-Ireland-20180727-0739x-scaled
August 3, 2020

Hockey in Deutschland: Warum der Sport immer populärer wird (2)

hockey-fih-4-nations-women-germany-netherlands-20180714-2145x
Juli 27, 2020

Hockey in Deutschland: Warum der Sport immer populärer wird (1)