Sportplatz Blumberg, Ahrensfelde

Deutschland
Ahrensfelde
Oktober 2020

Polytan LigaTurf Cross und Polytan Spurtan WSS

Die Zukunft stets im Blick

Als Sportler hat man nur eine Alternative: Einzelkämpfer oder Teamplayer. Als echte Teamplayer bewiesen sich die Vereinsmitglieder des BSV Blumberg in Ahrensfelde unweit der Hauptstadt Berlin. Auch ihrem Engagement ist es zu verdanken, dass die Umbauarbeiten des Sportplatzes Blumberg gerade in die letzte Etappe gehen. Begonnen hatte das ehrgeizige Vorhaben im Oktober 2019 mit den Arbeiten für einen neuen Kunstrasenplatz, auf dem künftig ein ganzjähriges Training möglich sein wird. Er ersetzt einen Naturrasenplatz, auf dem es in der Vergangenheit immer wieder zu witterungsbedingten Spielausfällen kam.

Das Bauprogramm war ambitioniert. Die Firma Schmitt Sportplatzbau aus Groß Köris führte die Erdarbeiten aus, legte das Grundplanum für die Belagsfläche inklusive Drainagen an, brachte Tragschichten auf und realisierte die Laufbahneinfassung sowie Pflasterarbeiten rund um und auf dem neuen Platz. Außerdem installiert wurden eine ebenfalls neue Weitsprunganlage sowie sechs Flutlichtmasten und ein Ballfangzaun.

Zum Einsatz kam unser Kunstrasensystem Polytan LigaTurf Cross, der glatte mit texturierten Filamenten kombiniert – die Vorteile beider Rasentypen vereinen sich hier zu einem idealen Fußballrasen. Glatte Filamente vom Typ LigaTurf RS+ CP sorgen einerseits für die Optik und Haptik eines echten Fußballrasens, die texturierten Filamente des LigaGrass Pro CP garantieren andererseits eine einfache und reduzierte Pflege, eine bessere Stabilisierung des Infills und mehr Rasenvolumen. Dank seiner Füllung aus Kork und Sand ist Polytan LigaTurf Cross für Amateur- und Profivereine gleichermaßen geeignet.

Für die Laufbahn rund um das Spielfeld entschied sich der Verein für Polytan Spurtan WSS in Ziegelrot, unsere wirtschaftliche Allroundlösung für den Leichtathletiksport mit einer dicken Nutzschicht aus Gummigranulat. Dieser Belag wird hauptsächlich für Lauf- und Anlaufbahnen sowie Leichtathletikanlagen genutzt, er besitzt eine strukturierte Oberfläche, die wasserdurchlässig ist und eine einfache und zeitsparende Installation ermöglicht.

Die neu gestaltete Sportanlage Blumberg ist ganz auf Zukunft ausgerichtet – und die Zukunft hatte man dort schon immer fest im Blick. 1990 fiel der Beschluss, einen neuen Sportverein in Blumberg zu gründen. Für den musste zunächst ein Name gefunden werden, auch um sich von der Tradition abzuheben. Denn die reicht weit zurück: Seit 1954 ist die SG Dynamo Blumberg nachweisbar, zwischen 1983 und 1989 spielte Tiefbau Blumberg erfolgreich in der Kreisliga. Mit Weitblick entschied man sich nach der Wende für die „BallSpielVereinigung Blumberg“ – mit dieser bewusst offenen, weil unspezifischen Benennung wollten sich die Gründungsmitglieder die Möglichkeit offenhalten, neben dem Fußball auch weitere Sportarten in den Verein zu integrieren. Mit Erfolg, wie die weitere Geschichte zeigt: Mittlerweile gibt es beim BSV Blumberg Abteilungen u.a. für Tischtennis, Volleyball, Billard und Fitness.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing