Sport- und Freizeitzentrum Aue, Aue (Sachsen)

Deutschland
Aue (Sachsen)
Mai 2021

LigaTurf Cross, LigaTurf Cross GTzero, Rekortan M und Polytan SMART im Sport- und Freizeitzentrum Aue

Umfassend ausgestattet

Über die Jahrhunderte hinweg bestimmten Bergbau und Industrie das Leben im sächsischen Aue – seit 2019 ein Ortsteil der Kreisstadt Aue-Bad Schlema. Die Stadt investierte in den letzten Jahren aktiv in Infrastruktur, kulturelle Einrichtungen – und in den Sport.

Als „die Sportstadt im Erzgebirge“ ist Aue weit über die Grenzen des Freistaates Sachsen hinaus bekannt geworden. Populär ist vor allem der Fußballverein FC Erzgebirge Aue – früher Wismut Aue –, mehrmaliger DDR-Meister und auch Gewinner des DDR-Pokals. Seit 2016 spielt Aue in der zweiten Bundesliga der Männer im Erzgebirgsstadion, das vor zehn Jahren umfangreich saniert und zu einem reinen Fußballstadion umgebaut wurde. Mit Konsequenzen für die örtliche Leichtathletik, die in der neuen Arena keinen Platz mehr fand. Stattdessen mussten die Sportler teilweise bis ins 10 km entfernte Schwarzenberg ausweichen.

Die missliche Situation änderte sich mit dem Bau des neuen „Sport- und Freizeitzentrums“, das seit 2018 vom Planungsbüro Ahner Landschaftsarchitektur und dem Bauträger Phoenix Bau errichtet wird und auf dem ehemaligen Gelände des Bahnbetriebswerks angesiedelt ist. Dazu gehört eine Mehrzweckhalle inklusive Umkleidekabinen sowie eine Leichtathletikanlage des Typs B mit sechs Rund- und mehreren Kurzstreckenlaufbahnen. Vervollständigt wird die 5,5 ha große Anlage von einem Großspielfeld mit Kunstrasenbelag, einem Kunstrasen-Kleinfeld, einem Naturrasenplatz und einer Flutlichtanlage, wobei Polytan mit mehreren Produkten beteiligt war.

Das Großspielfeld wurde bereits 2019 mit unserem LigaTurf Cross Kunstrasen ausgestattet. Sein großer Vorteil: Er kombiniert glatte mit texturierten Filamenten und vereint so die Vorteile beider Rasentypen zu einem idealen Fußballrasen. Aufgrund seiner Robustheit eignet er sich sowohl für professionelle Trainingsanlagen als auch für Amateur- und Profivereine sowie Sportschulen. Für das Kunstrasen-Kleinfeld mit 4.200 m² Fläche kam 2020 ein LigaTurf Cross GTzero hinzu, eine konsequente Weiterentwicklung unseres bewährten Polytan LigaTurf Cross und zugleich der erste CO2-neutrale Fußballrasen für den Spitzen- und Breitensport. Er ist zu 100% klimaneutral hergestellt, ohne Kompromisse bei den Spieleigenschaften machen zu müssen. Möglich wird dies durch einen neuen Herstellungsprozess und den Einsatz eines biobasierten Kunststoffs aus nachhaltiger Landwirtschaft. Offiziell beurkundet wurde seine CO2-neutrale Ökobilanz inzwischen von der Fokus Zukunft GmbH & Co.KG, einer branchenunabhängigen Nachhaltigkeitsberatungsgesellschaft.

Das Großspielfeld ist von einer sechsspurigen Wettkampfbahn eingefasst, zu der auch Kurzlaufbahnen gehören. Installiert haben wir Polytan Rekortan M, den Profi unter unseren Leichtathletik-Sportböden. Ein Highlight der Leichtathletikanlage in Aue ist die Ausstattung mit Polytan SMART, unserer digitalen Leistungsdiagnostik, die den Athleten durch eine genaue Aufzeichnung ihrer Leistungen eine Optimierung der Performance ermöglicht. Genutzt wird das Gelände am Vormittag zum Schulsport, am Nachmittag und Abend von den örtlichen Vereinen und deren Jugendmannschaften.

Die ca. 7,4 Millionen Euro Baukosten werden zu 90% aus Fördermitteln finanziert, unter anderem durch Förderungs-Programme des Freistaat Sachsen VwV InvestKraft („Brücken in die Zukunft“) sowie des Bundes durch das Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“. Dessen Ziel ist es, die Teilhabe und Integration aller Menschen unabhängig von ihrem Einkommen, ihrem Alter, ihrer Herkunft und Religion zu ermöglichen. Das Sport- und Freizeitzentrums Aue ist fertiggestellt und wurde 2021 an die Stadt übergeben.