Sestriere Sport Center, Sestriere

Italien
Sestriere
Mai 2021

Polytan Rekortan M im italienischen Sestriere

Vor atemberaubender Kulisse

Sommer, Sonne, laue Nächte – nach unseren Vorstellungen ist das dolce vita italiano. Doch Italien kann auch anders. In Sestriere beispielsweise, über zweitausend Meter hoch gelegen auf der Passhöhe zwischen dem Val Chisone und dem Susatal, umgeben von Bergen, die an die dreitausender Marke herankommen und teilweise übertreffen – bei klarem Wetter eine atemberaubende Kulisse. Die durchschnittliche Jahrestemperatur allerdings liegt bei nur 2,9 °C, das ist der niedrigste Wert aller italienischen Gemeinden und Städte. Sestriere ist regelmäßiger Austragungsort von alpinen Skiweltcuprennen und auch im Rahmen der Olympischen Winterspiele 2006 in Turin fanden hier die alpinen Skiwettbewerbe statt.

Doch das kaum 1.000 Einwohner beherbergende Städtchen hat sich nicht ausschließlich dem Wintersport verschrieben. Das Sestriere Sport Center mit einer Gesamtfläche von 45.000 Quadratmetern ist das größte Hochsportzentrum Italiens und zugleich das National Sports Center des ASI Nazionale. Das Herz des Sportzentrums bildet eine multifunktionale Arena mit Fitnessräumen, Squashplätzen, einem Mehrzweckplatz für Tennis, Basketball, Volleyball und Indoor-Fußball. Hinzu kommt eine Kletterhalle sowie ein Wellnessbereich inklusive Sauna, Türkischem Bad, Whirlpool und Entspannungsbereich.

Zum Gelände gehört auch ein Kunstrasen-Fußballplatz, der letztes Jahr von einer achtspurigen Wettkampfbahn eingefasst wurde. Installiert wurde Polytan Rekortan M, der Profi unter unseren Leichtathletik-Sportböden und einfach ideal für Leichtathletikaktivitäten. Was ihn auszeichnet sind seine hervorragende Beschleunigung für schnelle Trainings- und Wettkampfzeiten sowie eine Trittelastizität. Zudem überzeugt er durch eine optimale Dämpfung sowie sportmedizinisch hervorragende Werte. Die Farbe der Bahn Regenbogenblau mit weißen Markierungen ist wie gemacht für Sestriere bei strahlend blauem Himmel und den auch im Sommer oft schneebedeckten Gipfeln ringsum.

Das Sportzentrum und die Wettkampfbahn wird auch vom Comitato Olimpico Nazionale Italiano, dem Dachverband der italienischen Sportverbände, als olympisches Trainingszentrum genutzt. Doch damit nicht genug, auch die Federazione Italiana di Atletica Leggera (FIDAL), der Verband für Leichtathletik in Italien, nutzt die Anlage als Ausbildungszentrum, denn die Laufbahn ist sowohl nach den Vorgaben der FIDAL, als auch der World Athletics zertifiziert