Tel: +49 (0) 8432 / 87-0

TSV Betzingen, Reutlingen

Deutschland
Reutlingen
März 2022

Polytan LigaTurf Motion beim TSV Betzingen

Zukunftsfähiger Platz mit optimalen Spiel- und Trainingsbedingungen

Dass die ehemalige freie Reichsstadt Reutlingen noch einiges mehr auf der Pfanne hat als Spätzle und Maultaschen, verkündet selbstbewusst das lokale Stadtmarketing. Beispielsweise Betzingen, möchten wir hinzufügen, der einwohnerstärkste Stadtteil der württembergischen Großstadt und mit dieser inzwischen zusammengewachsen. Und natürlich den Turn- und Sportverein Betzingen e.V., dessen Vorgänger immerhin seit 1889 den Bürgern des seinerzeit von der Textilindustrie dominierten Zentrums das Turnen ermöglichte – ab 1906 übrigens auch Frauen und Mädchen.

Heute umfasst das Angebot des Vereins zwölf Abteilungen, die ein vielseitiges und abwechslungsreiches Sportprogramm bieten – darunter Leichtathletik, Tennis, Handball und natürlich Fußball. Nun wurde der 50 Jahre alte Naturrasenplatz überbaut und ist inzwischen Geschichte, die allerdings einiges an Anekdotischem hergibt, wie Manfred Nestel zu berichten weiß. Im Zweiten Weltkrieg beispielsweise brachte er seine Hasen zum Grasen auf das alte Spielfeld – zum Mähen ließ sich niemand anderes finden.

Der rüstige Rentner, mittlerweile zählt er 94 Jahre und ist seit über 80 Jahren Mitglied des TSV Betzingen, lässt es sich nicht nehmen, jeden Abend einen Spaziergang zu „seinem“ Sportplatz zu machen, auch wenn dort seit September 2020 ein neues Kunstrasenspielfeld liegt. Zum Einsatz kam unser LigaTurf Motion und das keineswegs zufällig, wie Jörg Steinegger ausführt, seines Zeichens Projektleiter Kunstrasen und Jugendtrainer beim TSV. Denn bereits vor zwölf Jahren hat der Verein ein Kleinspielfeld mit Polytan gebaut – eine absolut richtige Entscheidung, wie er betont.

Polytan LigaTurf Motion kommt ohne Infillgranulat aus – für die Befestigung auf der elastischen Schicht wird der Rasen lediglich mit ca. 15 kg/m² Sand gefüllt – und bietet dennoch das volle Fußballerlebnis. Möglich macht das die Verbindung von drei verschiedenen Fasertechnologien zu einem System. Unser LigaTurf RS+ Filament ist weltweit der Maßstab in Sachen Rückstellvermögen und Verschleißfestigkeit und somit die Voraussetzung für einen perfekten Fußballrasen. Kombiniert haben wir die glatte Faser mit unseren bewährten LigaGrass Pro Filamenten, die für zusätzliche Stabilisierung sorgen und die nötige Traktion für den Spieler erzeugen. Die Fülle und die Rasenoptik erhält der neue LigaTurf Motion mit der dritten Komponente – das ebenfalls texturierte und dabei sehr feine und besonders weiche Synergy Garn sorgt für Volumen.

Der Umbau beim TSV Betzingen war für das Team Reutlingen des Unternehmens Garten-Moser für Garten-, Landschafts- und Sportstättenbau ein echtes Heimspiel. Nachdem der alte Oberboden abgetragen war, wurde die bisherige Schieflage des Platzes – der immerhin ein Gesamtgefälle von drei Metern aufwies – mit umfangreichen Erdarbeiten ausgeglichen, so dass heute nicht mehr die Platzwahl vor Spielbeginn entscheidet, wer die ersten 45 Minuten bergauf spielen muss und in der zweiten Halbzeit bergab stürmen darf.

Installiert wurden zudem neue Drainagerohre und eine Leitung zum Abwasserkanal. Rings um den Platz gibt es nun Ballfangzäune und Umlaufwege, zudem modernes LED-Flutlicht. Mit dieser energetischen Maßnahme will der Verein nicht nur den Stromverbrauch reduzieren sowie Lichtemissionen verringern, sondern auch in den nächsten Jahren 75 Tonnen CO2 einsparen.

Für den Umbau schoss die Stadt Reutlingen mehr als die Hälfte der Kosten zu, auch der Württembergische Landessportbund beteiligte sich. Die restlichen Kosten von 160.000 Euro stemmte der TSV, wobei besonders Jörg Steinegger Phantasie und Kreativität entwickelte. So konnten sich Paten durch den symbolischen Erwerb einer oder mehrerer Platz-Parzellen an den Baukosten beteiligen. Bei der feierlichen Einweihung des neuen Platzes unterstrich Manuel Haifinger, Bezirksvorsitzender des Württembergischen Landessportbunds, dass nur etwa fünf Prozent der württembergischen Fußballvereine ein Projekt wie dieses in Eigenregie durchführen würden – „und der TSV Betzingen gehört zu diesen fünf Prozent.“

Der Lohn der Mühen ist ein rundum zukunftsfähiger Platz mit optimalen Spiel- und Trainingsbedingungen.

We Make
Sport.
Zum Newsletter anmelden

Newsletteranmeldung

Bei Anmeldung zum Newsletter wird Ihre Email Adresse für eigene Werbezwecke verarbeitet, bis Sie sich vom Newsletter abmelden. Die Abmeldung ist jederzeit möglich. Mit dem Absenden werden Ihre angegebenen Daten zum Zwecke des Newsletter-Versands durch die Polytan GmbH verarbeitet.

Informationen über Ihr Widerrufsrecht und wie wir mit Ihren Daten umgehen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

* = Pflichtfelder