Datenschutzrechtliche Informationen zur Videoüberwachung auf unseren Baustellen gem. Art. 13 Abs. 1 DSGVO

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist
Polytan GmbH
Gewerbering 3
86666 Burgheim

und der/die Grundstückseigentümer/in

security camera

Es liegt eine gemeinsame Verantwortlichkeit betreffend der Datenverarbeitung auf dem Bereich der Baustelle vor. Der Beitrag des Grundstückseigentümers beschränkt sich allein auf die Genehmigung zum Aufstellen der Kameras (Mittelbestimmung), für alles andere zeichnet sich die Polytan GmbH verantwortlich.

Zwecke der Datenverarbeitung

Die Zwecke der Datenverarbeitung legt allein die Polytan GmbH fest. Mit der Videoüberwachung werden folgende Zwecke verfolgt:

  • Schutz des Eigentums an unseren Materialien und Geräten auf den Baustellen
  • Aufklärung von Diebstählen und sicherheitsrelevanten Vorfällen
  • Verwendung von Aufzeichnungen als Beweismittel in gerichtlichen und außergerichtlichen Verfahren
  • Verwendung zur Kontrolle des Fortschritts auf der jeweiligen Baustelle und Dokumentation für das Projektmanagement

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Videoaufzeichnungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Danach ist die Videoüberwachung des Betriebsgeländes und der betrieblichen Einrichtungen zur Wahrung der berechtigten Interessen des Unternehmens oder eines Dritten zulässig, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten von be-troffenen Personen, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

Ein berechtigtes Interesse ergibt sich aus internen Organisations- und Verwaltungszwecken, zum Schutz der Einrichtungen, Anlagen und der Vermögenswerte des Unternehmens und aus dem Schadensersatz- und Rechtsverfolgungsinteresse des Unternehmens bei Schäden und Straftaten. Demgegenüber besteht kein überwiegendes Interesse der betroffenen Personen am Schutz von deren Grundrechten und Grundfreiheiten.

Speicherdauer bzw. Kriterien zur Festlegung der Dauer

Ausschließlich die Polytan GmbH verarbeitet die Daten auf ihren Systemen und legt somit die Aufbewahrungsfristen fest. Die Aufzeichnungen werden nur so lange aufbewahrt, um die vorgenannten Zwecke zu erfüllen. Entfällt der jeweilige Zweck bzw. nach Ablauf der entsprechenden Fristen, werden die Daten routinemäßig nach definierten Löschfristen gelöscht. Die eingesetzten Geräte sind in internen Dokumentationen erfasst, die jeweiligen Speicherfristen begründet dokumentiert, ebenso die Einsicht Rechte.

Eine Auswertung der Aufnahmen erfolgt anlassbezogen bei Vorgängen, die eine entsprechende Recherche erfordern. In diesen Fällen können die Aufzeichnungen an Anwälte, Strafverfolgungsbehörden und Gerichte übermittelt oder zur Durchsetzung zivilrechtlicher Forderungen verwendet und entsprechend der Verfahrensdauer auch über einen längeren Zeitraum gespeichert werden.

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten der Polytan GmbH:

Datenschutzkanzlei Lenz GmbH & Co. KG
Herr Sven Lenz
Bahnhofstraße 50, 87435 Kempten, Deutschland
Telefon: +49 831 930653-00, E-Mail: datenschutz@polytan.com

Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur mit entsprechender Rechtsgrundlage an Dritte.
Diese können sein:

Die Aufzeichnungen können zum Zweck der Rechtsverfolgung als Beweismittel an Strafverfolgungsbehörden übermittelt oder zur Durchsetzung zivilrechtlicher Forderungen an Rechtsanwälte, Bevollmächtigte oder Gutachter übermittelt und vor Gericht verwendet werden und Auftragnehmern oder Sicherheitsdiensten, die uns eine Dienstleistung erbringen, einschließlich Versicherern und Beratern, für berechtigte Zwecke offengelegt werden.

Hinweis auf die jeweiligen Rechte der betroffenen Personen

Für die Bearbeitung von Betroffenenanfragen zur Ausübung ihrer Recht, ist ausschließlich die Polytan GmbH zuständig.

Sie haben das Recht, über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Auch können Sie die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen. Darüber hinaus steht Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit zu.

Sollten Sie Bedenken oder eine Frage zu der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und In-formationen haben, können Sie sich an die o. g. Firmenadresse oder unter den oben stehenden Kon-taktdaten an den betrieblichen Datenschutzbeauftragten wenden. Selbstverständlich haben Sie auch das Recht sich an die zuständige Aufsichtsbehörde für den Datenschutz wenden. Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)
Promenade 27, 91522 Ansbach, Deutschland
Telefon: +49 981 53-1300
Telefax: +49 981 53-981300

Das Beschwerdeformular des Bayerischen Landesamtes für Datenschutzaufsicht können Sie über folgenden Link öffnen: https://www.lda.bayern.de/de/beschwerde.html.