Historie

1969

Die Firl + Schretter Sportstättenbau OHG in Neuburg an der Donau wird gegründet und konzentriert sich zunächst auf die Installation von polyurethangebundenen Kunststoffbelägen für den Sportstättenbau. „Polytan“ wird als Handelsmarke eingetragen.

1975 – 1985 

Das Produktprogramm wird durch die Herstellung von Rohstoffen für polyurethangebundene Kunststoffbeläge erweitert. Damit hat Polytan seine Marktposition in Deutschland ausbauen können. Markenzeichen sind Vertrieb, Produktion und Installation aus einer Hand.

1995

Polytan ergänzt seine Aktivitäten durch die neu erworbene Produktionsstätte für Kunstrasen und Polyurethane in Grefrath (NRW) und gründet die Polytex GmbH als 100%iges Tochterunternehmen.

1990 – 1999

Polytan kann im Exportgeschäft stark zulegen und gründet Tochtergesellschaften in Großbritannien und China.

2003 – 2006

Verwirklichung einer vollständigen vertikalen Produktion von Kunstrasenprodukten. In Grefrath wird dazu eine komplette Beschichtungs- und Extrusionsanlage für Kunstrasen installiert. Die Philosophie alles aus einer Hand gewährleistet hohe Produkt- und Einbauqualität für Kunstrasensysteme. Teilnahme am FIFA Quality Concept for Footballturf als Lizenznehmer und erstes FIFA Recommended 2 Star Feld weltweit.

2007

Durch die gezielte Übernahme von Unternehmen setzt Polytan sein Wachstum insbesondere in Europa und dem nordamerikanischen Markt fort.

2008/2009

Polytan baut kontinuierlich seine Markt- und Qualitätsführerschaft in Europa bei Sportbelagssystemen aus. Polytan wird außerdem Partner des DFB beim weltweit größten Einzelprojekt für Kunstrasen (25 Mio. Euro Investment): 1.000 Mini-Spielfelder für Deutschland.

2011

Polytan knackt erneut den Weltrekord bei FIFA-zertifizierten Kunstrasenfeldern und wird als Markenverbund „Polytan | STI“ FIFA Preferred Producer.